Beitragskreis

Der Beitragskreis besteht aus (derzeit sechs) Eltern der Schulgemeinschaft und ist auf der Grundlage der vorgegebenen Beitragsstaffelung zuständig für das Führen der Beitragsgespräche und den Abschluss der Beitragsvereinbarungen.

Der Beitragskreis trifft sich zu regelmäßigen Sitzungen, in denen sowohl grundlegende Fragen der Beitragsgestaltung und Gesprächsführung geklärt, als auch Einzelfälle besprochen werden, um eine möglichst gleichmäßige, gerechte und transparente Praxis der Beitragsgestaltung (einschließlich möglicher Beitragsermäßigungen und dem Angebot beitragsrelevanter Ersatzleistungen) zu gewährleisten. Dabei gilt es, den vorbehaltlosen Grundsatz, dass die Aufnahme eines Kindes nicht an der mangelnden finanziellen Leistungsfähigkeit des Elternhauses scheitern darf, mit der Notwendigkeit der teilweisen Deckung des Finanzbedarfs der Schule aus Elternbeiträgen in Einklang zu bringen.

Selbstverständlich ist Voraussetzung für die Arbeit im Beitragskreis die Einhaltung der Vertraulichkeit.

Jedes Beitragsgespräch wird von zwei Mitgliedern des Beitragskreises geführt. Diese bleiben als feste Ansprechpartner für das jeweilige Elternhaus nach Möglichkeit auch für erforderliche Beitragsnachgespräche und die Klärung sonstiger beitragsrelevanter Fragen zuständig.