Oberstufenprojekttage 2017

Die Oberstufentage 2017

Die Schule brummte. Von Mittwochmittag bis Freitagmittag waren gut 350 Schülerinnen und Schüler rund um die Uhr in der Waldorfschule am Hirschbach: Die sechsten Oberstufentage, organisiert und veranstaltet von den SMV der drei Waldorfschulen in Ostwürttemberg: Aalen, Heidenheim, Schwäbisch Gmünd. Die Schülerinnen und Schüler wurde unterstützt durch einige Lehrerinnen und Lehrer.

Basketball
(Basketball)

Die Schule am Hirschbach war bestens vorbereitet worden. Das Raumprogramm für die Kurse auf drei Zeitschienen zugeteilt und aufgeräumt für Kursarbeit und Logis; die Küche gerüstet für 350 hungrige junge Leute, die Mensa erweitert in den Schulhof mit Bänken und Tischen, im Eingangsbereich Rezeption und Orga-Zentrale. Geputzt und herausgeputzt nahm das Haus die Gäste in Empfang.

Gut besucht- Zeichnen mit Modell
(Gut besucht- Zeichnen mit Modell)

Das Kursangebot war üppig, obwohl einige sehr interessante Kurse mangels Interesse nicht zustandegekommen waren. Das Kursprogramm war bunt mit exotischen Tupfern, es reicht vom Sprachkurs bis zum Managementtraining, vom Handwerklichen wie Bücherfalten bis zu Meditation und Tanz, von Sport bis Kino. Langjährige Beobachter meinen, eine größere Vielfalt der Themen beobachten zu können. Der Anteil der Kursangebote von Schülerinnen und Schülern steigt, auch einige Eltern machten wieder attraktive Angebote und natürlich Lehrerinnen und Lehrer aus den drei Schulkollegien.

Karibische Selbstverpflegung
(Karibische Selbstverpflegung)

Die Stimmung war belebt und fröhlich entspannt zugleich. „So sollte Schule immer sein,“ stellte ein Neuntklässler mit sicherer Stimme fest. Und das noch vor der Disco-Party am Donnerstagabend im großen Saal.
Rainer Wiese